Workshop oder Training?

Oder doch ein Impulsvortrag? Online? Offine? So viele Fragen.

Formate

Wissen kann man auf viele verschieden Arten vermitteln.

Es fängt an mit der Frage: "Online oder offline?"

Manche Menschen mögen sich aussuchen, wann sie ihrem Dozenten zuhören - morgens, abends, in der Mittagspause, Häppchenweise oder Binge-Watching.

Manche brauchen Interaktion, andere wollen einfach nur zuhören. Es gilt also stets herauszufinden, was ist passend für Sie und Ihre Mitarbeiter:innen?

Natürlich hängt es auch immer ein bisschen vom Thema ab.

Workshops funktionieren online und offline. Sie sind gut dafür geeignet in relativ kurzer Zeit (meisten 1 Tag, ggf. auch mal 2 bei seh komplexen Themen) einen Überblick zu bekommen. Workshops versetzen die Teilnehmenden in die Lage, Entscheidungen treffen zu können, mit externen Dienstleistern zu kommunizieren oder auch selbst Gelerntes umzusetzen.

Theorie mit allgemeiner Praxis

In Workshops geben sich Theorie und Praxis die Hand. Wissen wird anhand von praktischen Beispielen vermittelt, die direkt im eigenen Unternehmen umsetzbar sind.

Dabei kann jedoch nicht allzu sehr auf firmenspezifische Problemstellungen eingangen werden. Das ist den individuellen Trainings vorbehalten.

Mögliche Workshopthemen

  • Suchmaschinenoptimierung (SEO)
  • Suchmaschinenwerbung (SEA)
  • Social Ads
  • Marketing im HR
  • Zielgruppenorientierung im Netz
  • Vom Offlinehandel zum Online-Handel

Individuelle Trainings unterscheiden sich insofern von Workshops, dass sie intensiver auf Ihr Unternehmen und Ihre Mitabeiter:innen ausgerichtet sind. Es geht um sehr konkrete Fragstellungen. Da bedeutet natürlich auch eine intensivere Beratung und Evaluation im Vorfeld.

Entsprechend finden individuelle Trainings am Besten live und vor Ort statt. Die Digitalisierung macht es natürlich möglich, auch Trainings online stattfnden zu lassen, empfehlenswert ist es aber nicht.

Individuelle Trainings dauern in der Regel zwei Tage

Wissenvermittlung und Umsetzung

In den individuellen Trainings werden Lösungen für unternehmensspezifische Fragestellungen erarbeitet und ggf. die Umsetzung direkt eingeleitet.

Mögliche Trainingsthemen

  • Suchmaschinenoptimierung (SEO)
  • Suchmaschinenwerbung (SEA)
  • Social Ads
  • Marketing im HR
  • Employee Journey / Employer Branding
  • E-Commerce - Strategie (3-tägig)
  • Verbesserung der Kommunikation innerhalb des Unternehmens
  • Verbessereung der Kommunikation nach außen

Ich bin hier ihr Sparringspartner.

Impulse dauern ca. 20 - 45 Minuten, Vorträge bis zu 90 Minuten. Sie sind online und offline durchführbar.

Raus aus dem Hamsterrad und weg mit der Betriebsblindheit

Wir bewegen uns alle latent im Bereich der Betriebsblindheit. Wir wissen, wie die Dinge bei uns laufen und wo es lang geht. Doch manchmal ist ein Impuls von außen wichtig und wertvoll. Er hilft, sich neu zu sortieren und andere Sichtweisen zuzulassen.

Mögliche Impulsthemen

  • Gamification als Arbeitgeber
  • Generation Clash
  • Umgang mit Bewertungen
  • Wie Vorurteile entstehen und warum sie gefährlich sind
  • ...

Rund um "meine" Themen, das Online Marketing für Kunden und im Recruiting und die Kommunikation, biete ich eine Vielzahl an Vortragsthemen an. Schauen Sie auch mal bei den Online-Impulsen.

Für den Firmenevent oder die Mitarbeiterversammlung bringe ich Ihnen Dinge auf den Punkt und rege so zum Nachdenken an.

Hier steht nicht so sehr die Wissensvermittlung im Vordergrund, als einfach Denkimpulse zu setzen.

Via Zoom biete ich jeden Monat einen neuen Impulsvortag an. Diese kann sich jeder, der Interesse hat, nach einer Registrierung, live anhören. In aller Regel finden die Impulse am 15. des Monats abends und am 30. des Monats vormittags statt.

Lassen Sie uns kennenlernen!

Meine Themen gehen manchmal ziemlich ans Eingemachte - die Online Impulse sollen einen Eindruck geben, was ein Unternehmen erwartet, wenn man mich in die heiligen Hallen und die Köpfe der Mitarbeiter:innen lässt.

Kommende Themen

  • Was erwarten die unterschiedlichen Generationen im Arbeitsleben (Juni)
  • Von Kongruenz, Witzen und enttäuschen Erwartungen (Juli)
  • Die gefühlte Wahrheit (August)
  • Die Inszenierungsgesellschaft (September)
  • Filterblasen und andere Bestätigungsfehler (Oktober)
  • Kommunikationshürden zwischen Introvertierten und Extrovertierten (November)
  • Negative Bewertungen als Chance (Dezember)

Wer bezüglich der Themen, Daten und Anmeldelinks auf dem Laufenden bleiben möchte, kann sich in meinen Newsletter eintrage oder aber meiner Seite auf Facebook folgen.