Applaus, Applaus!

Applaus, Applaus - aber zackig!

Das Internet ist eine tolle Sache – jeder darf so frei von der Leber weg plaudern, schreiben, sich präsentieren.

So wie ich hier.

Prinzipiell ist das eine tolle Sache für Menschen wie mich, die eigentlich gerne und viel erzählen und vielleicht sogar manchmal etwas zu sagen haben, aber so schrecklich introvertiert sind, dass sie am Liebsten in den Keller ziehen und den Schlüssel wegwerfen würden. Menschen wie ich brauchen dabei auch gar keine Aufmerksamkeit – eigentlich setzen bei mir latente Paranoia an, wenn jemand meine Machwerke liest – oder schlimmer noch: Mit mir in Kontakt tritt, weil er gelesen hat.

Eigentlich ist das Internet nur eine Art ausgelagerte Memory-Funktion. Erstmal ist es manchmal einfach eine Erleichterung, Dinge formuliert zu haben und außerdem kann man noch Jahre später seine eigenen Ergüsse lesen und für gut/doof befinden. Das Internet ist die Therapie der Introvertierten, die eigentlich gar keine Therapie brauchen, sondern eine Parkuhr, die zuhört, aber nicht antwortet.

Doch in der letzten Zeit drängt sich zunehmend etwas in diesen inneren Friedenskreis der Introvertierten und Spinner: Menschen, die glauben, andere habe wirklich zu interessieren, was sie schreiben. Und schlimmer noch: Menschen, die glauben, dass jeder, der ihre Texte liest, ihrer Meinung sein muss.

Wer sachliche Kritik übt, wird schnell verrissen – mal als geschundene Frau und Opfer der Mediengesellschaft (nein, ich finde Feminismus einfach doof), mal als Besser/Nichtswisser, als „Leichenfresser“ (ja, ich esse tote Tiere), als Faulpelz (ja, ich sitze den ganzen Tag am PC – das bringt mein Job so mit sich)… und das sind nur die harmloseren Dinge, die man im Internet abbekommt, wenn man es wagt zu sagen: „Aber ich bin da anderer Meinung…“

In diesem Moment enthüllt das Internet seine schmutzige, fiese Fratze. Verbale Aggression ist einfach leichter durchzuhalten, als wenn einem der andere „in echt“ gegenüber sitzt und Beschimpfungen tippen sich so viel leichter, als dass sie sich persönlich sagen lassen.

Immer mehr drängt sich mir der Verdacht auf, dass viele Menschen, die ihre Texte ins Netz stellen, allein aufgrund der Tatsache, dass sie in der Lage sind, sich mit ihrem W-Lan (oder dem vom Nachbarn) zu verbinden, uneingeschränkten Applaus, Jubel – ja, eigentlich doch sogar den Literatur-Nobelpreis verdient haben. Und wehe dem, der an diesem hochglanzpolierten Selbstbild kratzt. Wehe dem, der es wagt, auch nur ein Quentchen Kritik zu üben. Dann brechen sie – die instabilen Dämme der guten Manieren und des Anstandes. „Bist du nicht für mich, dann bist du gegen mich! Dann bist du mein Feind, gegen den ich mit aller Härte vorgehen werde!“ schallt es da aus den Tastaturen der keinen egomanen Meine-Meinung-ist-die-wahre-Diktatoren. Und jeder Like, jedes virtuelle Schulterklopfen von Gleichgesinnten lassen es wachsen: Das Gefühl, etwas wirklich großes geleistet zu haben.

Und wenn dann so ein Wicht kommt und sein „Aber…“ anbringt? Sei es noch so klein und leise? Dann wird mit unverhohlener Härte zurück geschlagen! Notfalls sogar präventiv! Wo kämen wir denn hin, wenn plötzlich jeder einfach eine andere Meinung haben könnte, als man selbst.

Texte im Netz haben die (un)angenehme Eigenschaft. erstmal in einem Netz von Sympathisanten vor sich hin zu wabern. Erst, wenn sie den geschützen Rahmen von Pseudo-Freunden, die auch gut finden, dass man seinen Stuhlgang tweetet, verlassen und in der weiten Welt plötzlich auf Widerstände stoßen, mit denen man so nie gerechnet hätte. Schließlich hat man doch elaboriert seine wirklich wichtigen Gedanken niedergeschrieben. Oder zumindest in die Tasten gehauen.

Probiert mal, ein Rindfleischburger – Rezept zu veröffentlichen oder schreibt, dass ihr Helene Fischer mögt / nicht mögt. Versucht ein Veggi-Burger-Rezept zu posten oder dass ihr viele Gedanken zum Feminusmus teilt/nicht teilt. Je nachdem, in welcher der vielen, eigentlich geschlossenen und doch offenen Gemeinschaften im Netz ihr das postet, könnt ihr dafür wahre Jubelstürme oder derart persönliche Kritik ernten, dass manch einer sich vielleicht verletzt fühlt. „Leben und leben lassen“ – nirgendwo gilt das weniger, als im Netz.

Das ist schade.

Denn es gab mal eine Zeit, in der das Internet „Austausch“ bedeutete – wo man neue Ideen und Meinungen finden und selbst bewerten konnte, in der man diskutieren konnte, wenn man denn wollte. Heute darf nur gelobt und zugestimmt werden – sonst läuft man Gefahr, virtuell nieder geschrien zu werden, Meinungen sind nicht erwünscht – Ansichten schon mal gar nicht. Zumindest nicht, wenn sie der eigenen, kleinen und beschränkten Weltsicht widersprechen. Das Internet wurde zur Scheuklappe – rechts und links von dem, was im eigenen Kopf der gerade Weg ist, wird nicht geschaut – und wenn etwas den Weg kreuzt, wird es weggebissen.

Und was bedeutet das für uns Introvertierte?

Wir sind plötzlich allein.

Nicht mehr nur hier in unserem Keller, sondern auch im Netz. Denn wer will hier schon noch etwas schreiben, wenn man Gefahr läuft, dass es irgendwem gegen den Strich geht.

Letztlich sind wir doch alle nur noch das Publikum, das jenen applaudiert, die am lautesten schrei(b)en, und das ist uns irgendwie zu doof.

Und jetzt: Psssssst…. eigentlich will ich gar nicht, dass hier jemand liest.

Ich bin dann mal wieder im Keller…

Arbeit

Beruf, Berufung, Therapie - wie man will.

Job? - WERK 70.

Gerne? - meistens

Preise - haben wir.

Und was ist das hier?! - Der Versuch, Geld für den Psychiater zu sparen.

Blog

Huch - hier ist nix.

Kontakt

Kontakt aka Impressum & Datenschutz

Impressum

Dies ist ein Projekt von „Die Portalmacher UG (haftungsbeschränkt)”

Die Portalmacher UG (haftungsbeschränkt)
Waldstraße 1
56276 Großmaischeid
Fon: 02689/958434
Fax: 02689/9727956
buero@werk70.de

Vertreten durch die Geschäftsführerin:

Nadine Huss-Schäfer (geschäftsführend)

Registereintrag:

Eintragung im Handelsregister.
Registergericht: Amtsgericht Montabaur
Registernummer: HRB 22616

Umsatzsteuer-ID:

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz:
DE277087482

Datenschutz

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

 

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Facebook-Plugins (Like-Button)

Auf unseren Seiten sind Plugins des sozialen Netzwerks Facebook (Facebook Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, California, 94025, USA) integriert. Die Facebook-Plugins erkennen Sie an dem Facebook-Logo oder dem "Like-Button" ("Gefällt mir") auf unserer Seite. Eine Übersicht über die Facebook-Plugins finden Sie hier: http://developers.facebook.com/docs/plugins/.
Wenn Sie unsere Seiten besuchen, wird über das Plugin eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Facebook-Server hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Wenn Sie den Facebook "Like-Button" anklicken während Sie in Ihrem Facebook-Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte unserer Seiten auf Ihrem Facebook-Profil verlinken. Dadurch kann Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von facebook unter http://de-de.facebook.com/policy.php

Wenn Sie nicht wünschen, dass Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Facebook-Nutzerkonto zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Facebook-Benutzerkonto aus.

 

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. ("Google"). Google Analytics verwendet sog. "Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt.

Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google +1

Erfassung und Weitergabe von Informationen:
Mithilfe der Google +1-Schaltfläche können Sie Informationen weltweit veröffentlichen. über die Google +1-Schaltfläche erhalten Sie und andere Nutzer personalisierte Inhalte von Google und unseren Partnern. Google speichert sowohl die Information, dass Sie für einen Inhalt +1 gegeben haben, als auch Informationen über die Seite, die Sie beim Klicken auf +1 angesehen haben. Ihre +1 können als Hinweise zusammen mit Ihrem Profilnamen und Ihrem Foto in Google-Diensten, wie etwa in Suchergebnissen oder in Ihrem Google-Profil, oder an anderen Stellen auf Websites und Anzeigen im Internet eingeblendet werden.
Google zeichnet Informationen über Ihre +1-Aktivitäten auf, um die Google-Dienste für Sie und andere zu verbessern. Um die Google +1-Schaltfläche verwenden zu können, benötigen Sie ein weltweit sichtbares, öffentliches Google-Profil, das zumindest den für das Profil gewählten Namen enthalten muss. Dieser Name wird in allen Google-Diensten verwendet. In manchen Fällen kann dieser Name auch einen anderen Namen ersetzen, den Sie beim Teilen von Inhalten über Ihr Google-Konto verwendet haben. Die Identität Ihres Google-Profils kann Nutzern angezeigt werden, die Ihre E-Mail-Adresse kennen oder über andere identifizierende Informationen von Ihnen verfügen.

Verwendung der erfassten Informationen:
Neben den oben erläuterten Verwendungszwecken werden die von Ihnen bereitgestellten Informationen gemäß den geltenden Google-Datenschutzbestimmungen genutzt. Google veröffentlicht möglicherweise zusammengefasste Statistiken über die +1-Aktivitäten der Nutzer bzw. gibt diese an Nutzer und Partner weiter, wie etwa Publisher, Inserenten oder verbundene Websites.

 

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Twitter

Auf unseren Seiten sind Funktionen des Dienstes Twitter eingebunden. Diese Funktionen werden angeboten durch die Twitter Inc., Twitter, Inc. 1355 Market St, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA. Durch das Benutzen von Twitter und der Funktion "Re-Tweet" werden die von Ihnen besuchten Webseiten mit Ihrem Twitter-Account verknüpft und anderen Nutzern bekannt gegeben. Dabei werden auch Daten an Twitter übertragen.

Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Twitter erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Twitter unter http://twitter.com/privacy.

Ihre Datenschutzeinstellungen bei Twitter können Sie in den Konto-Einstellungen unter http://twitter.com/account/settings ändern.

 

Quellen: Datenschutzerklärung von eRecht24, dem Portal zum Internetrecht von Rechtsanwalt Sören Siebert, Facebook Datenschutzerklärung, Google Analytics Bedingungen, Google +1 Datenschutzerklärung, Twitter Datenschutzerklärung

Fixie bespoke

Iphone artisan direct trade ethical Austin. Fixie bespoke banh mi ugh, deep v vinyl hashtag. Tumblr gentrify keffiyeh pop-up iphone twee biodiesel. Occupy american apparel freegan cliche. Mustache trust fund 8-bit jean shorts mumblecore thundercats. Pour-over small batch forage cray, banjo post-ironic flannel keffiyeh cred ethnic semiotics next level tousled fashion axe. Sustainable cardigan keytar fap bushwick bespoke.

Chillwave mustache

Squid vinyl scenester literally pug, hashtag tofu try-hard typewriter polaroid craft beer mlkshk cardigan photo booth PBR. Chillwave 90's gentrify american apparel carles disrupt. Pinterest semiotics single-origin coffee craft beer thundercats irony, tumblr bushwick intelligentsia pickled. Narwhal mustache godard master cleanse street art, occupy ugh selfies put a bird on it cray salvia four loko gluten-free shoreditch.

Austin hella

Ethical cray wayfarers leggings vice, seitan banksy small batch ethnic master cleanse. Pug chillwave etsy, scenester meh occupy blue bottle tousled blog tonx pinterest selvage mixtape swag cosby sweater. Synth tousled direct trade, hella Austin craft beer ugh chambray.

Brooklyn dreamcatcher

Fashion axe 90's pug fap. Blog wayfarers brooklyn dreamcatcher, bicycle rights retro YOLO. Wes anderson lomo 90's food truck 3 wolf moon, twee jean shorts. Iphone small batch twee wolf yr before they sold out. Brooklyn echo park cred, portland pug selvage flannel seitan tousled mcsweeney's.